Staupe

Die Hunde Staupe ist eine sehr gefährliche Viruserkrankung, die aber nur noch in den seltensten Fällen auftritt, da die meisten Hunde eine Staupe Impfung erhalten. Abgesehen von einem Hund, sind aber auch andere Tierarten für die Staupe anfällig. Beispielsweise können Füchse, Waschbären, Frettchen, Marder aber auch Seehunde und Otter von dieser Krankheit befallen werden. Hunde-Staupe zeigt sich in den unterschiedlichsten Symptomen, wie Atemwegserkrankungen, aber auch Erkrankungen des Magen- und Darmtrakts. Ebenso kann auch das Nervensystem ohne eine solche Staupe Impfung befallen werden.

Hunde Staupe – was sind die Ursachen?

Der Erreger, der für das Virus der Staupe verantwortlich ist, wird durch Urin, Kot, Nasensekret übertragen und kann sich über mehrere Tage an der Luft halten. Aus diesem Grund kann sich dieses auch im Körbchen, in Decken und im Hundespielzeug halten. Wenn ein Hund über keine Staupe Impfung verfügt und sich mit dem Staupe-Virus infiziert, vermehren sich die Viren in den Lymphknoten der Bronchien. Weiter gehen sie ins Knochenmark, die Lymphen und zum Schluss in die Schleimhäute und Atemwege, aber auch in den Verdauungstrakt, der Harn- und Geschlechtsorgane. Auch das Nervengewebe wird befallen und je nach dem, in welchem Bereich sich die Staupe manifestiert, sorgt sie für die unterschiedlichsten Krankheitssymptomen. Bei manchen Hunden ist aber die Abwehr gegen die Hunde Staupe so stark, das sich dieses Virus nicht im Körper ausbreiten kann und die Erkrankung sehr schwach verläuft.

Wie äußert sich beim Hund die Staupe?

Dieses Virus setzt sich in den unterschiedlichen Organen fest, aus diesem Grund zeigen sich die Symptome in den verschiedensten Variationen. Im Magen-Darm-Trakt kommen sie mit Erbrechen, Fressunlust und Durchfall zum Ausbruch, in den Atemwegen mit eitrigem Nasenausfluss, Husten und starker Atemnot. Im Gehirn lösen diese Viren epileptische Anfälle aus und Lähmungen, aber auch eine Verhornung der Nase und der Zehenballen kann auftreten. In den meisten Fällen, vor allem wenn es sich um einen jungen Hund handelt, wird diese Krankheit ohne eine Staupe Impfung tödlich für das Tier ausgehen.

Back to top