tier-krankheiten.de

Dackellähme (Diskopathie)

Unter Dackellähme Diskopathie sind Lähmungserscheinungen zu verstehen, welche die Gliedmaßen beim Hund betreffen. Diese Erkrankung wird durch einen Bandscheibenvorfall hervorgerufen, wobei das Gewebe aus der Bandscheibe auf die umliegenden Nerven drückt. Die Diskopathie löst Schmerzen aus und Lähmungen in den Vorder- wie auch Hinterbeinen. Betroffen von diesen Erkrankungen sind aber nicht nur Dackel, sondern alle Hunderassen mit kurzen Beinen zeigen sich anfällig für die Dackellähme.

Dackellähme: Was sind die Ursachen für die Erkrankung?

Der Bandscheibenvorfall ist die Ursache für die Diskopathie beim Hund. Die Bandscheibe besteht aus knorpeligen Ringen und einem weichen Gallertkern. Diese Puffer, die Stoßeinwirkungen auf die Wirbelsäule abfangen, liegen zwischen den Wirbeln.

Verschleißerscheinungen und Schäden der Bandscheiben rufen einen Bandscheibenvorfall hervor und so kann es zu Rückenmarks- und Nervenverletzungen kommen. Diese Lähmungen, die dadurch auftreten, nennt man Dackellähme.

Am häufigsten sind Hunde betroffen, die einen langen Rücken und kurze Beine haben, was rassebedingt ist. Beispielsweise Dackel, Pekinesen, Bassets und Spaniel sind besonders betroffene Rassen. Die Wirbelsäule ist durch den besonderen Körperbau dieser Hunde extremen Belastungen ausgesetzt und das setzt häufig einen Schaden der Bandscheiben voraus. Einige Hunderassen neigen auch zu einer frühzeitigen Verkalkung, das sorgt für einen Elastizitätsverlust, was einen Bandscheibenvorfall begünstigt.

Mit welchen Symptomen zeigt sich die Diskopathie?

Diese Erkrankung zeigt sich mit Schmerzen im Hals oder im Rücken und mit Lähmungen an den Gliedmaßen, die dann beim Laufen hinterher gezogen werden, beispielsweise in den Vorder- und Hinterläufen. Ein schwankender Gang kann sich ebenfalls bemerkbar machen. Ein weiteres Symptom dafür kann ebenfalls die Bewegungsunlust sein. Der Hund ist im Bereich des Bandscheibenvorfalls verstärkt schmerzempfindlich und es kann in schweren Fällen zu Problemen bei der Darm- und Blasenentleerung kommen. Ein weiteres Anzeichen ist, wenn der Hund eine Stellung einnimmt wie bei einem Katzenbuckel. In den meisten Fällen tritt die Dackellähme in einem Alter von 2-4 Jahren auf. Durch die Zucht ist die Diskopathie eine erblich bedingte Erkrankung.

Theme: Overlay by Kaira Extra Text
Cape Town, South Africa